RFID

RFID: Wenn Maschinen die Arbeit bestimmen
Eine aktuelle Studie aus Deutschland warnt Arbeitnehmer vor schleichender Rationalisierung durch zunehmende Einführung von Funkchipsystemen. Speziell niedrig qualifizierte Arbeitskräfte liefen Gefahr, zu reinen Befehlsempfängern von Computern zu werden. Auch der Datenschutz sei im Bereich RFID noch unterentwickelt, warnen die Autoren der Studie.

Je nach Einsatzbereich wirkt sich die Einführung von RFID-Systemen unterschiedlich aus: Im öffentlichen Dienst etwa sind die Bibliotheken betroffen, wenn Barcode- durch RFID-Ausweise ersetzt werden. Leihen die Leser Bücher aus, fallen Hilfsarbeiten wie das Einscannen des Barcodes weg. Das Buch meldet sich per Funkchip automatisch ab, wenn der Leser mit dem Buch den Saal verlässt. Hilfsbibliothekare sind für die vormals aufwendige Arbeit nicht mehr nötig.

Aus: http://futurezone.orf.at/stories/1625428/

Der Bericht stammt von der Hans-Böckler-Stiftung: Das „Internet der Dinge“. Die Informatisierung der Arbeitswelt und des Alltags. Unter dieser URL ist auch die pdf-Version erhältlich.

Dank Kathi Woitas in INETNIB konnte dies nachgelesen und hier aufgenommen werden.

Advertisements
Published in: on 1. September 2009 at 07:58  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://raidue.wordpress.com/2009/09/01/rfid/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: