„Bundesregierung kontra Google Books“

Aus Heise online vom 02.09.2009:

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) hat sich im Rechtsstreit um den geplanten Vergleich zwischen Google und Urhebern über das Digitalisieren von Büchern eingeschaltet. In einem Schriftsatz („Amicus Curiae“) an das zuständige New Yorker Gericht äußerte sie die Bedenken der Regierung. „Wir hoffen, dass das Gericht die Billigung des Vergleichs insgesamt ablehnt oder zumindest unsere deutschen Autoren und Verleger herausnimmt, damit die Folgen des Vergleichs sie nicht treffen. Die deutschen Rechtsinhaber könnten dann selbst entscheiden, ob und welche Rechte sie Google einräumen“, erklärte Zypries in Berlin.

Zum

„Bundesregierung: Web 2.0 hat hohe Bedeutung für islamistische Propaganda“

Unter dieser Überschrift liegt bei Heise online ein intressanter Artikel zur Einschätzung des Web2.0 seitens der Bundesregierung bereit.

Published in: on 4. März 2009 at 18:18  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,