„Das deutsche wissenschaftliche Bibliothekswesen jenseits der Bibliothek 2.0 – Zukunft jetzt gestalten“

In seinem Artikel befasst sich Werner Tannhof, stellvertretender Bibliotheksdirektor an der UB der Helmut-Schmidt-Universität, mit dem wissenschaftlichen Bibliothekswesen und den Herausforderungen bzw. Erwartungen die sich durch die Verwendung von Social Media etc. stellen. Provokativ geht der Verfasser an die heutige Situaution heran und formuliert Forderungen, um dem Nutzungsverhalten der jungen Generation gerecht zu werden. Seine Forderungen im Rahmen von Medien- und Informationskompetenz sind zwar gerechtfertigt, aber dies sind doch eigentlich Forderungen an alle bibliothekarischen Einrichtungen, Verbünde etc. Diese Kompetenzen sind nicht nur erforderlich im Bereich von Hochschulen, vielmehr gilt es diese Kompetenzen im Rahmen eines lebenslangen Lernerns fortlaufend zu aktualisieren, weiterzuentwickeln und dies für alle aktiven und interessierten Generationen.

Zum Artikel

– E-Books und Soziale Medien als Informationsquellen

Schau diesen Beitrag an: http://wp.ub.hsu-hh.de/2503/e-books-und-soziale-medien-als-informationsquellen/

Ein lesenswerter Beitrag aus der HSU zum Thema Ebooks und die Nutzung von Social media. Der Mix ist entscheidend.

Published in: on 26. April 2012 at 22:52  Comments (1)  
Tags: , ,